Über 10 Jahre Gästebuch CR-24

Danke an alle Schreiber!!!!!!!!!
Ihr Frank Sacher

Kommentar von Familie Kleinetigges am 02.05.2011

Klassische Sizilienrundreise mit dem Nugget

Wer mit nicht allzuviel Zeit die klassische Rundreise einmal um Sizilien unternehmen möchte, ist mit dem Nugget bestens ausgestattet. Es lassen sich so besonders auch mit Kindern die herausragenden Sehenswürdigkeiten auf der Ostseite der Insel wie der Ätna und die Barockstädte sowie auf der Westseite wie die griechischen Tempel von Agrigento und Segesta sowie Palermo und Umgebung miteinander verbinden, ohne ständig das Hotel wechseln zu müssen. Sizilien ist die größte Mittelmeerinsel und lässt sich mit einem Wohnmobil und Campingplatznutzung am Besten bereisen. Seine Stärken spielt das kompakte Wohnmobil bei den engen Ortsdurchfahrten und der verwinkelten wie kurvenreichen Straßenführung aus, auch bequemes Parken auf Autoparkplätzen direkt an den Sehenswürdigkeiten wie an der Porta Reale in Noto oder am Dom von Monreale sind möglich. Außerdem kommt man mit einer laut Reiseführer in den letzten Jahren auf Sizilien wegen Parkplatzmangel stark verbreiteten Unsitte besser zurecht: häufig parken in den Orten auf beiden Straßenseiten in der zweiten Reihe Autos mit Warnblinklicht für Kurzeinkäufe und verengen die Fahrbahn erheblich. Auch die öfters beengten Zufahrten zu den schönsten Campingplätzen am Meer sind mit dem Nugget problemlos zu schaffen. Für uns also wieder einmal ein schöner Urlaub mit dem Nugget.

Familie Kleinetigges"

Kommentar von Silke am 19.04.2011

Liebe Mitarbeiter von Travelplan Heute sind wir auf Ihre tolle Seite gestossen und haben mit Ihrem Angebot genau das gefunden, was wir bis jetzt vergeblich gesucht haben. Wir würden gerne ein Fahrzeug mieten vom 23. April 2011 bis zum 28. April 2011. Ein kleineres Fahrzeug käme uns entgegen, z.B. der Nugget. Wir hoffen sehr, dass Sie so kurzfristig noch ein Fahrzeug zu vermieten haben. Wir kommen in Cagliari an, können aber auch zur Servicestation kommen. Es würde mich freuen, sobald als möglich von Ihnen zu hören. Herzliche Grüsse und schon einmal vielen Dank Silke

Kommentar von Kleinetigges am 17.08.2010

Wie man eine tolle Idee weiterentwickelt: Mit dem Nugget durch Kroatien und Montenegro

Vor drei Jahren sind wir zufällig auf das Angebot kompakter Wohnmobile für Korsika und Sardinien gestoßen. Mit unserem Westfalia Nugget Hochdach haben wir dann einen wunderschönen Urlaub auf den Inseln verbracht. Frank Sacher bietet seine Fahrzeuge nun auch ab der Station Kochel am See fast im äußersten Süden Deutschlands an. Von dort aus kann man recht zügig Kroatien erreichen. Für Nordlichter wie uns kann man dann noch die Fahrtstrecke durch einen Flug nach Graz erheblich verkürzen. Gegen einen zusätzlichen Obulus wurde der Nugget zum Flughafen gebracht und am Rückflugtag wieder in Empfang genommen, was alles bestens klappte und uns zweimal 1000 km staugefährdete Fahrtstrecke ersparte. Der Nugget konnte dann seine Stärken besonders in Süddalmatien und Montenegro, aber auch bei einem Abstecher nach Bosnien-Herzegowina ausspielen. Die Breite von nur 1,97 m, aber auch die Länge von nur 4,86 m war entscheidend für das Befahren von einspurigen Strecken wie Teile der Bucht von Kotor in Montenegro (UNESCO-Welterbe) oder dem schmalen Fahrdamm über weite Teile der Kräuter-Insel Hvar in Kroatien. Im sehr schönen Nationalpark auf der Insel Mjet waren wir das einzige Wohnmobil, weil ein Torbogen aus römischer Zeit Endstation für normale Wohnmobile war. Auch unser Campingplatz beim Besuch der Brücke von Mostar (UNESCO-Welterbe) im noch deutlich kriegszerstörten Bosnien-Herzegowina war mit normal breiten Wohnmobilen nicht zu erreichen. Man passt sogar auf einen normalen Parkplatz, was an den gut besuchten Sehenswürdigkeiten im Sommer von großem Vorteil ist. Auch bei einem vollen Campingplatz fand sich trotz Hochsaison noch ein Plätzen für uns, der für die normalen Wohnmobile oder Wohnanhänger zu klein war. Das der Nugget außerdem sehr praktisch für Rundreisen mit der Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder) konzipiert ist, hat sich bei den häufigen Standortwechseln wieder erwiesen. Wir haben so erneut einen wunderschönen Urlaub mit dem Nugget im Süden des ehemaligen Jugoslawien verbracht und peilen nun unsere dritte Tour mit diesem Wohnmobil in den kommenden Osterferien in Sizilien an.

Kommentar von Christian Schwinn am 16.08.2010

Wir hatten den Ford Transit Nugget von 30.07.10 - 08.08.10 auf Sardinien gemietet und waren sofort Feuer und Flamme! Das Fahrzeug ist wie geschaffen für die Strassenbedingungen und bot zu jeder Zeit mehr als genug Komfort und Platz für vier (!) Erwachsene mit Gepäck! Der Service und Fahrzeugübergabe - sowie Rücknahme waren äusserst freundlich und sehr professionell!

Wir würden auf jeden Fall erneut mit der Sardinien-Wohnmobil-Vermietung und dem Nugget verreisen! Vielen Dank, vor allem an Panja, und macht weiter so! Liebe Grüße aus Ludwigshafen - Christian Schwinn

Kommentar von Claudia am 19.07.2010

Lieber Herr Walbert!
Wir sind zurück und ich muss Ihnen ein großes Kompliment aussprechen. Die Organisation rund um unser Wohnmobil war einfach perfekt. Panja ist zuvorkommend, hilfsbereit und vor allem sehr, sehr kompetent. Den Fragebogen habe ich ausgefüllt und werde ihn demnächst zu Ihnen schicken. Auch Fotos werde ich mailen.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihre Hilfe!
Herzliche Grüße aus Wien

Kommentar von Jürgen Bartosch am 02.09.2009

In den Pfingstferien 2009 hatten wir die Gelegenheit einen Hochdach-Nugget nach Sizilien zu überführen und noch knapp zwei Wochen dort zu verbringen. Die Anreise war zwar ziemlich langwierig - zuerst nach München, dann runter bis nach Civitavecchia und dann eine Nacht und einen Tag auf der Fähre bis nach Catania - doch es hat alles gut geklappt und die Annäherung mit der Fähre, vorbei am rauchenden Stromboli, durch die Straße von Messina, vorbei am schneebedeckten Ätna bis nach Catania, war schon ein echtes Erlebnis.
Das nächste Highlight folgte gleich am ersten Tag auf der Insel: Der Besuch der "Mondlandschaft" aus Feuer und Eis auf dem Ätna. Ist zwar nicht ganz billig, aber absolut lohnenswert. Dafür kann man auf dem Parkplatz am Fuße der Seilbahn in der Nebensaison mit herrlichem Blick über Catania kostenlos übernachten.
Die nächsten Tage tingelten wir an der Südküste entlang mit Abstechern ins Inselinnere. Etwa zur eindrucksvollen Cassibile Schlucht mit tollen Bademöglichkeiten, zu den fantasievollen Bodenmosaiken der Villa Romana del Casale, den gut erhaltenen griechischen Tempeln von Agrigento und dem Traumstrand im Naturschutzgebiet Torre Salsa. Dann wechselten wir auf die Nordseite und bestaunten die Goldmosaiken im Dom von Monreale, verbrachten einen tollen Tag auf dem Felsen hinter und dem Strand vor der malerisch gelegenen Stadt Cefalu und besuchten auch die Touristenmetropole Taormina in einzigartiger Lage - trotz viel Rummel einen Besuch wert.
Die Rückgabe des Nugget und der Transfer zum Flugplatz funktionierte trotz ungünstiger Tageszeit perfekt.
Unser Fazit zum Nugget: Ein tolles Kompaktmobil, das für die oft engen Sträßchen wie geschaffen ist. Als Familie mit zwei Kindern, muss man sich platzmäßig allerdings schon ziemlich beschränken - doch für ein bis zwei Wochen ist es schon okay. Im Big Nugget wäre es vermutlich etwas entspannter gewesen.
Fazit zu Sizilien: Eine tolle Insel mit vielen Facetten, die man bei weitem nicht in zwei Wochen abklappern kann. Nachdem wir nun alle drei Inseln, Korsika, Sardinien und Sizilien bereist haben, können wir sagen, dass jede der drei wirklich ihren eigenen Charakter und Charme hat - landschaftlich und kulturell. Wir hätten vorher echt nicht gedacht, dass diese drei Inseln so unterschiedlich sind. Unser persönlicher Favorit bleibt zwar Sardinien, doch nach Sizilien wollen wir auf jeden Fall auch nochmal - am besten mit Mietmobil und Flieger, denn wie angenehm das ist, erlebten wir auf der Rückreise: ein entspannter Flug mit Air-Berlin von gut einer Stunde und schon landeten wir wieder in München - allerdings bei Regen und kühlen Temperaturen, wir wollten am liebsten gleich wieder umdrehen. . .

 

Neuen Eintrag schreiben